Kultur von Samoa | Eigenheiten der samoanischen Lebensweise

Kultur auf Samoa

Südsee Lifestyle hautnah – Kultur auf Samoa ist besonders einzigartig. Selten gibt es auf der Welt einen Ort, der einerseits touristisch so beliebt ist und sich dennoch so viel eigene Kultur bewahrt hat. Samoa gilt als Mekka und Ursprung der Kultur des Südpazifik und lebt auch danach. Samoanische Kultur besteht aus Geben, Nehmen und Teilen; oftmals lebt man hier in Grossfamilien, über das das Oberhaupt, der Matai, herrscht. Pflichten nimmt jeder wahr, um der Gemeinschaft zu dienen. Übrigens wird Individualität hier kaum ausgelebt. Das zeigt sich auch in der komplett öffentlichen Lebensweise, die Sie bei einer Übernachtung in einem der typischen Fale ebenfalls erproben können. Auch das typische Lavalava, das Frauen wie Männer um die Hüften geschwungen auch in öffentlichen Ämtern tragen, zeugt von der tiefen Verbundenheit der Samoaner mit ihrer Kultur.

Familie ist Mittelpunkt im Leben auf Samoa

Mutter und Vater, Bruder und Schwester, Tante und Onkel – sie alle spielen im Leben der Samoaner einen ganz besonders wichtigen Teil, denn sie sind der Mittelpunkt für jedes Handeln und für jede Interaktion. Es sind richtige Grossfamilien, die das Bild auf Samoa prägen, in der jeder Einzelne eine besondere Rolle einnimmt, die ihm Identität und Sicherheit gibt. Dieses Leben, was so typisch für Samoa ist, zeigt sich im kunterbunten Leben in den einzelnen Dörfern, aus denen niemand wegziehen möchte und lieber das Pendeln von bis zu zwei Stunden in die Hauptstadt Apia auf sich nimmt. Im Übrigens spielt auch heute noch der Status der Familie eine wichtige Rolle im gesellschaftlichen Leben.

Die gute Kinderstube von Samoa – Alltag unter Palmen in Fale'os, den traditionellen offenen Häusern

Faleo Klassisches Haus auf Samoa

Überall sieht man Kinder auf der Strasse spielen und hört das Lachen der spielenden Jungen und Mädchen schon von weit her. Samoa ist bekannt für seine vielen Kinder, angeblich gibt es hier sogar die jüngste Bevölkerung – der grösste Teil ist hier unter 20 Jahren alt. Man wächst unter vielen Freunden auf, denn selten hat eine Frau weniger als fünf oder sechs Kinder. Ganz traditionell arbeitet man später für die Familie – bei Fischfang oder Ähnlichem. Wirkliche Lohnarbeit ist in den Familien selten, man lebt von dem, was die artenreiche Flora und Fauna zu bieten hat.

Samoa ist ein grosses Wohnzimmer mitten in der Südsee

Eine so intakte Kultur, die seit vielen Jahrhunderten scheinbar unverändert ist und sich gegen jeden touristischen Einfluss verschliesst, ist äusserst selten und ein echter Diamant, den Sie auf Reisen entdecken können. Nicht nur die Organisation in grossen Familienclans ist einzigartig, auf Samoa das Miteinander in Harmonie und das Leben mit der Natur und der Kirche das A und O. Pflichtbewusst nimmt jeder am Gottesdienst teil, hebt herunter gefallene Blätter auf und sorgt sich um den anderen. Wenn die Glocken läuten, ist es Zeit, in die Häuser zurück zu gehen, mancherorts ist sogar das Baden sonntags nicht gerne gesehen. Dieser stille und friedvolle Lebensstil wird Sie begeistern.


Diese Seite ist nur für Mobiltelefone.
Hier geht's zur Desktop-Version: www.travelsouthpacific.ch